Archive for November 2009

homoriental beim benefiz der initiative minderheiten am 7.12.2009 im ost-klub

17. November 2009

Inter-Culture Club – das Benefiz von und für die Initiative Minderheiten am 7. Dezember 2009  im Wiener Ost-Klub

Live:

Milagros Piñera

Ensemble Ruža Nikolić-Lakatos

Salas – Tamburica Orkestar

Niftys

Karin Depp

Dj’s auf 2 floors: White girl & das Em und Miss Klang (Strom+-)

Ruby & Yasemin aka Kairo boy (Homoriental )

Einlass: 20:30h

Konzertbeginn: 21h

Spende: 9.- Euro

Ort: Ost-Klub

Schwarzenbergplatz 10

1040 Wien

Advertisements

vorträge und diskussionen zum thema homosexualität und migration

12. November 2009

12.11., 19.30, Aula der Uni Wien auf dem Campus im Alten AKH
Vortrag Georg Klauda: Homophober Moslem, aufgeklärter Westen?

Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt
Anhand zahlreicher historischer und aktueller Quellen belegt der
Autor, dass die Schwulenverfolgung in Ländern wie Iran und
Ägypten weniger das Relikt einer vormodernen Vergangenheit ist.
Vielmehr handelt es sich um das Resultat einer gewaltsamen
Angleichung an die Denkformen ihrer ehemaligen Kolonialherren, die
Homosexuelle im Prozess der Modernisierung erstmals identifiziert,
benannt und zum Objekt staatlichen Handelns gemacht haben.
Homophobie ist eine Erfindung des christlichen Westens, die im Zuge
der Globalisierung in die entlegensten Winkel dieser Welt
exportiert wird.

19.11., 19.30, Aula der Uni Wien auf dem Campus im Alten AKH
Aykan Safoğlu: „Wir werden auch die Heteros befreien!“

Zur aktuellen Situation von Schwulen, Lesben und TransGenders in
der Türkei
Aykan Safoğlu ist Mitarbeiter von Lambda Istanbul

20.11., 19.30, Brunnenpassage am Brunnenmarkt
Podiumsdiskussion: Verachtete Nachbarn.

Stehen sich Homosexuelle und MigrantInnen feindlich gegenüber?
Impulsreferat: Tülin Duman (GLADT, Berlin)

DiskutantInnen:
Irene Brickner (Diskussionsleitung)
Eine VertreterIn von MiGay
Tülin Duman

23.11. 19.00, Hauptbibliothek am Gürtel
Lesung Mehmet Murat Somer

Diskussion und deutsche Lesung: Hikmet Kayahan
Der türkische Starautor Mehmet Murat Somer stellt seine Transenkrimis erstmals in
Österreich vor!

Kundgebung am 13.11.2009 15:00 Uhr Erstklassige Rechte statt letztklassigem Gesetz

10. November 2009

Für völlige Gleichstellung jetzt!

Seit vielen Jahren kämpfen Lesben, Schwule und Transgender für die völlige rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung.

Vor 20 Jahren führte Dänemark als erstes Land der Welt die Eingetragene PartnerInnenschaft ein. Mittlerweile öffnen immer mehr europäische Länder die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Das Konzept des 21. Jahrhunderts muss daher lauten: Völlige Gleichstellung ohne Kompromisse! Wir sind mitten in der Gesellschaft und lassen uns nicht (länger) ins Besenkammerl verbannen!

Der nun in Österreich diskutierte Gesetzesentwurf ist kein Gesetz für Lesben, Schwule und Transgender. Viel mehr ist es ein Gesetz für die heterosexuelle, andere Lebensformen ausgrenzende, Norm der Gesellschaft. Dieses Gesetz ist kein Fortschritt, sondern beinhaltet massive Rückschritte. Es bestehen allein im Justizteil 34 Abweichungen vom Eherecht, zudem wird ein absolutes Verbot der Stiefkindadoption sowie der medizinisch unterstützten Fortpflanzung festgeschrieben. Welche Anpassungen in weiteren Gesetzen folgen werden, ist noch immer nicht bekannt.

Feiern dürfen Lesben und Schwule ihre PartnerInnenschaften nicht und werden vom Standesamt verbannt.
Uns reicht’s!
Du musst nicht heiraten wollen um für gleiche Rechte zu sein!

Daher rufen über 60 NGOs, Vereine, Initiativen,… am FREITAG, 13. 11. ab 15:00 UHR zur Kundgebung für völlige Gleichstellung!
Datum: Freitag, 13. 11. 2009
Beginn: 15:00 Uhr
Ort: Treffpunkt Parlament, Schlusskundgebung Ballhausplatz
weitere Infos: www.erstklassigerechte.at
PETITION UNTERSCHREIBEN:
Auf www.erstklassigerechte.at kannst du deine Unterstützung auch mittels Online Petition zum Ausdruck bringen!

BLICK.WECHSEL Filmfestival – Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen

4. November 2009

13. bis 15. November 2009
Schikaneder Kino

Margaretenstr. 24, 1040 Wien

Die Blick.Wechsel Filmtage vom 13. bis 15. November 2009 geben ausführlich Gelegenheit dazu, den Blickwinkel zu wechseln, und bieten eine differenzierte Sichtweise auf die Themen Migration, Identität, Integration, Selbst- und Fremdwahrnehmung.

Gezeigt werden 13 Filme von RegisseurInnen, die wissen, wovon sie reden, wenn sie Migrantionsgeschichten erzählen. Denn sie sind selber MigrantInnen …

Das Blick.Wechsel Filmfestival ist eine Veranstaltung der Grünen Bildungswerkstatt Minderheiten gemeinsam mit Alev Korun und dem Kulturhafen Wien.